Seite wählen
Startseite » 7 Tipps für sichere und legale VR Pornoseiten

Was haben das Internet und Sex gemeinsam? Mit beiden Dingen kannst du einerseits sehr viel Spaß haben, dir andererseits aber auch einen üblen Virus einfangen, wenn du damit nicht verantwortungsvoll umgehst.

Laut einer Studie hat sich fast jeder zweite Deutsche schon einmal beim Besuch von Pornoseiten eine schädliche Software eingefangen. Das Risiko seinen Rechner und Mobilgeräte zu infizieren, ist grundsätzlich also recht hoch.

Doch hab jetzt keine Panik! Dieses Risiko kann mit minimalem Aufwand und nur wenigen Tipps auf nahezu 0% gesenkt werden.

In diesem Beitrag verraten wir dir deshalb, wie du jederzeit sicher und legal auf Pornoseiten surfen kannst, ohne dass dir etwas passiert.

Welche Gefahren lauern im Netz?

Als allererstes solltest du wissen, dass dir absolut niemand etwas tun kann, wenn du nichts strafbares tust! Und wer einfach nur Pornovideos im Internet guckt, der tut absolut nichts illegales!

Trotzdem gibt es scheinbar viele Pop-Up-Werbungen, Viren und Trojaner, auf die viele Internetnutzer immer wieder hineinfallen. Betrüger versuchen Menschen mit diversen Maschen unter Druck zu setzen, sodass diese lieber einfach willkürliche Beträge bezahlen, aus Angst vor Ärger und Peinlichkeiten.

Mal ist es eine angebliche Behörde die eine Straftat festgestellt hat, mal ist es jemand der deinen Internetverlauf auf deinen Social Media Accounts veröffentlichen will.

Betrüger arbeiten mit Angst

In all diesen Fällen solltest du zuallererst folgendes tun: Ruhe bewahren. Denn dahinter verbergen sich meist nichts als leere Drohungen.

Kein seriöser Betreiber, keine Behörde oder sonst jemand wird dich online unter Druck setzen, willkürlich Zahlungen fordern oder deine Daten abfragen.

Auch solltest du vermeiden auf Links zu klicken, die anschließend Dateien auf dein Gerät herunterladen möchten. Jede gute und sichere Pornoseite wird anbieten, dass du die Videos im Browser streamen kannst, ohne sie auf dein Gerät herunterladen zu müssen

Bleibe immer skeptisch

Lass dir also niemals Angst im Netz machen! Warte im Zweifel immer auf einen offiziellen Brief per Post. Doch keine Sorge: So etwas wird niemals kommen, wenn du dir einfach nur Pornos anschaust.

Doch so weit muss es gar nicht erst kommen! Wer mit solchen Problemen nie etwas zu tun haben will, muss einfach nur folgende Tipps beachten:

3 Tipps, um sicher Pornos zu gucken

Um sicher im Internet und vor allem auf Pornoseiten zu surfen, gibt es einige Tipps und Hilfsmittel, die dir helfen. Grundsätzlich solltest du jedoch immer einen gesunden Menschenverstand vorweisen und fragwürdige Inhalte mit einer guten Portion Skepsis hinterfragen.

Große und bekannte Pornoseiten bevorzugen

Je größer und bekannter die jeweilige Pornoseite ist, als desto sicherer gilt sie auch. Auch hier werden dich zwar einige Popups erwarten, doch in der Regel triffst du hier nicht auf zwielichtige Bezahlvorgänge und unseriöse Angebote.

Kostenloses AdBlockPlus Plugin

So wie sich das Kondom beim Sex verhält, so ungefähr verhält sich das kostenlose Browser-Plugin AdBlockPlus beim surfen im Internet – es blockiert nahezu alle Spam-Popups und minimiert das Risiko für versehentliche Klicks auf falsche Seiten.

VPN Software

Wer noch mehr Sicherheit im Internet erreichen möchte, der sollte sich definitiv für wenig Geld eine gute VPN Software besorgen. Diese schützt nicht nur auf allen Geräten ideal vor Hackern, auch kannst du nicht ausspioniert werden und deine Privatsphäre schützen. Zudem bekommst du Zugriff auf in Deutschland gesperrte Inhalte und kannst beispielweise bei Netflix & Co. viele weitere Inhalte freischalten.

Das beste daran? Das Ganze ist völlig legal.

4 Tipps für sichere und legale Pornoseiten

Um jederzeit 100% sorglos Pornos schauen zu können sowie sichere und legale Pornoseiten problemlos erkennen zu können, solltest du dir folgende Tipps merken:

Premium Pornoseiten

Hochwertige Pornoseiten haben nicht nur den Vorteil, dass sie über hochwertige und besondere Filme in 4K-Auflösung verfügen, auch finanzieren sie sich selbst über ihre Mitgliederbeiträge und ersparen dir nervige Werbungen oder unseriöse Angebote. Der Bezahlvorgang wird über sichere und anonyme Finanzdienstleister wie Paypal & Co. abgewickelt.

Hinter unseren Top 5 getesteten VR Pornoseiten stecken beispielsweise große und seriöse Produktionsstudios, welche dem Kunden – frei von Werbung, Viren und Abo-Fallen – einfach nur das beste und sorgloseste Erlebnis anbieten wollen.

Im Prinzip eine Art Netflix für High-Quality-Pornos.

Impressum, Datenschutz & AGBs

Jede sichere, legale und seriöse Pornoseite verfügt Links zu ihrem Impressum, Datenschutz und den AGBs. Dies sind wichtige Anzeichen für ein offizielles und seriöses Unternehmen, indem Firmenadressen und zuständige Behörden vermerkt sind.

Auf englischsprachigen Pornoseiten sind das üblicherweise Terms and Conditions, Privacy Policy, DMCA und ähnliche Links.

SSL-Zertifikat

Ein weiterer wichtiger Indikator für eine sichere und seriöse Pornoseite ist ein vorhandenes SSL-Zertifikat, welches anhand eines kleinen und grünen Schloss-Symbols in der URL-Leiste des Internetbrowsers erkannt werden kann.

Dies bedeutet soviel, dass die Verbindung zwischen deinem Gerät und der Webseite verschlüsselt ist und Hacker, beispielsweise bei Bezahlvorgängen, über den Server keine Daten abgreifen können.

Mitglieder Login

Zu guter letzt ist auch ein entsprechender Mitglieder Login eine zusätzliche Sicherheit dafür, dass sich hinter der Webseite ein sicheres, seriöses und funktionierendes Unternehmen befindet.

In Kombination mit allen weiteren Tipps, kann man grundsätzlich von einer sicheren Pornoseite ausgehen und muss sich keine Sorgen darüber machen in eine betrügerische Falle zu laufen.

Fazit

Wer im Internet sicher und legal Pornos schauen möchte, der sollte lediglich auf die Hinweise einer sicheren Webseite achten und mit Hilfsmitteln wie Browser-Addons oder VPN Softwares für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Grundsätzlich kann man bei allen großen und bekannten Pornoseiten (YouPorn, Pornhub, xHamster, etc.) von seriösen Anbietern ausgehen. Doch auch hier stören oftmals nervige Popups, Werbungen und andere Störgeräusche das schöne Erlebnis.

Filme und Serien konnte man damals auch (illegal) in schlechter Qualität streamen. Doch das Prinzip von Netflix hat bewiesen: Erstklassige Qualität mit bezahlbarem Preis schlägt kostenlose, minderwertige Qualität!

Wer finanziell also fit ist und monatlich 5-10€ aufbringen kann, der sollte ernsthaft in Erwägung ziehen in eine Premium Pornoseite zu investieren, um neben hochwertigen 4K und VR Pornos auch stets eine sichere Anlaufstelle für sichere und legale Pornoseiten zu verfügen.

Eine Übersicht zu unserem Top 5 VR Porno Review findet ihr hier.

Zusammenfassung
7 Tipps für sichere und legale VR Pornoseiten
Artikel
7 Tipps für sichere und legale VR Pornoseiten
Beschreibung
Beachte diese 7 Tipps, um jederzeit sicher und legal auf allen Pornoseiten surfen zu können.
Autor